Anfang unsere Berge unser Wasser unser Umland Touren &
GPS
Interessantes mein Gezwitscher Tipps & Anregung

 

Halde Hoheward in Herten


Die Halde Hoheward wurde von verschiedenen Zechen im Umfeld zur Schüttung genutzt. Die Halde ist mit 152m über nN einer der höchsten Halden im Ruhrgebiet. Die Halde Hoheward ist mit 220 ha die größte Haldenlandschaft Europas. Nach der Umgestaltung der Halde wurde auf der Halde Hoheward ein Horizontobservatorium und eine Sonnenuhr errichtet.

Tour Planen: google.maps

7 Fotos

Halde Hoheward in Herten Bild 1

 

Tiger & Turtle auf der Halde Angerpark in Duisburg


Die nachempfundene Achterbahn auf der Heinrich- Hildebrand- Höhe in Duisburg- Angerhausen ist ein wahrhaft gelungenes Kunstwerk. Eine Besichtigung von Tiger & Turtle lohnt sich alle Male.

Tour Planen: google.maps

8 Fotos

Tiger & Turtle in Duisburg Bild 1

 

Halde Großes Holz in Bergkamen


Die Halde Großes Holz in Bergkamen ist durch den Bergbau Haus Aden und Monopol  entstanden. Die Halde hat eine Höhe von 100m und liegt 148m über nN. Sie ist wir die Halde Rheinelbe eine brennende Halde. Die Halde liegt am Dattel- Hamm- Kanal und in der Nähe der Lippe.

Tour Planen: google.maps

7 Fotos

Halde Großes Holz in Bergkamen Bild 1

 

 

Halde Rheinelbe in Gelsenkirchen


Der Abraum der Halde Rheinelbe oder auch "Himmelstreppe" genannt in Gelsenkirchen stammt von der gleichnamigen Zeche. Die Zeche wurde allerdings schon im Jahr 1928 geschlossen. Die Halde wurde weiterhin bis im Jahr 1999 zur Schüttung von Bauschutt genutzt. Sie erreichte ein Höhe  von 100m über nN. Auf der Halde wurde von einem Künstler die Himmelstreppe errichtet.

Tour Planen: google.maps

8 Fotos

Halde Rheinelbe in Gelsenkirchen Bild 1


 

 

Schurenbachhalde in Altenessen

Die Schurenbachhalde ist eine 50 Meter hohe Erhebung. Den Namen der Halde stammt von einem Bach der unter der Halde verläuft. Wenige 100m entfernt befindet sich der Rhein-Herne-Kanal und die Emscher sowie die Nachbarstadt Gelsenkirchen und der Nordsternpark.

Tour Planen: google.maps
 

6 Fotos

Halde Rheinelbe in Gelsenkirchen Bild 1

 

 

Tetraeder auf der Halde Beckstraße in Bottrop

Auf der Halde Beckstraße in Bottrop steht der Tetraeder.  Die Halde erreicht eine Höhe von 120m über nN. Der Tetraeder hat etwa eine Höhe von 45m und die oberste Plattform eine Höhe von 38m. Bei guter Sicht kann man die Skyline von Essen oder den Fernsehturm in Düsseldorf sehen.

Tour Planen: google.maps

8 Fotos

Tetraeder in Bottrop Bild 1

 

 

 

Halde Haniel-Prosper in Bottrop


Die Halde Prosper in Bottrop ist mit 159m die höchste freie begehbare Halde im Ruhrgebiet und erreicht mit 185m über nN den höchsten Punkt im Pott. Der Abraum stammt von der Zeche Prosper-Haniel. Zum Anlass des Besuchs vom Papst Johannes Paul II im Jahr 1987 wurde im Jahr 1992 ein Gipfelkreuz aufgestellt. Unter anderem befindet sich auf der Halde ein imposantes Amphitheater. Die Halde wird der Natur überlassen, um Platz für heimische und neuen Pflanzen zu geben.

Tour Planen: google.maps

5 Fotos

Halde Haniel  Bottrop Bild 1

 

 

Halde Ewald-Fortsetzung in Oer-Erkenschwick


Die Halde "Ewald-Fortsetzung" ist eine Halde in Oer-Erkenschwick bei Recklinghausen. Die Halde ist seit 2009 für die Öffentlichkeit  freigegeben worden und mit dem Rad auch befahrbar. Allerdings mit einem Rennrad nicht empfehlenswert.
Durch eine starke Bewachsung ist die Aussicht wie auf dem Foto zusehen nur im Himmel gerichtet. Geschichte der Halde bei Wikipedia

Tour Planen: google.maps


Halde Haniel  Bottrop Bild 1


Halde Rheinpreußen in Moers


Die Halde Rheinpreußen ist eine 72 m über Umgebungsniveau aufgeschüttete Bergehalde in Moers-Meerbeck. Sie hat eine Gesamthöhe von 103 m ü. NN. Eigentümer ist seit dem Jahr 2001 der Regionalverband Ruhr.

Der Abraum stammt aus der nahen Zeche Rheinpreußen, welche das erste linksrheinische Bergwerk war. So war diese Halde auch eine der ersten begrünten Halden im Ruhrgebiet.

Um die Halde zur Landmarke auszubauen, beschloss der Regionalverband Ruhr Ende 2005, auf der Halde einen etwa dreißig Meter hohen Turm in Form einer Grubenlampe zu errichten. Der Entwurf dazu stammt vom Künstler Otto Piene. Weiterlesen bei Wikipedia
 

Tour Planen: google.maps

8 Fotos

Halde Rheinpreußen in Moers

Fotoalbum vom Ruhrpottradler