Anfang unsere Berge unser Wasser unser Umland Touren &
GPS
Interessantes mein Gezwitscher Tipps & Anregung


Hallo Liebe Ruhr- Pott- Radler, Pedalquäler und Antriebsfanatiker,

der RuhrpottradlerEin Ruhr- Pott- Radler, einer von vielen präsentiert seine positiven Eindrücke aus dem Ruhrgebiet. Ein Radler der oft unterwegs ist und einen Bewegungsradius hat zwischen Wuppertal und Haltern am See, sowie zwischen Duisburg und Hagen. Ich möchte meine positiven Eindrücke aus dem Ruhrgebiet ein wenig mit meinem Eindruck zur Geltung bringen. Mein Bewegungsradius ist von meinem Heim aus ca. 40 KM Luftlinie  in allen Himmelsrichtungen. Ich fahre so ziemlich durch das halbe Ruhrgebiet.  Ja, warum mache ich das? Zu einem, um mich Fit zu halten und  zum Anderem, um was neues zu entdecken und die Veränderungen im Pott wahrzunehmen. Es macht mir einfach Spaß, egal, ob ich mit dem Rennrad oder  mit dem Treckingrad unterwegs bin, einfach aufs Rad steigen und los geht's. Bei der Gelegenheit einen Stopp zu machen, um einen Pott Kaffee zu trinken und dabei ein Quätschken halten ist eine schöne Sache.

sonneIm Ruhrgebiet wird einem viel  geboten. Man muss es nur Wahrnehmen und Entdecken. Für alle Altersgruppen und Typen ist was dabei. In den Sommermonaten (Wonnemonaten) gibt es eine Menge Traditionsfeste. Zum Beispiel finden auf den alten Industrieanlagen und still gelegten Zechen  Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Davon gibt es so viele im Ruhrgebiet, dass ich dafür einen eigenen Veranstaltungskalender erstellen müsste. Es gibt Openair Festival aller Art sowie Sportveranstaltungen für den Profi oder für Jedermann. Schön ist auch im Ruhrgebiet, einfach mal die Natur zu genießen, wovon wir nun mal genug haben. Stahl, Kohle und schmutzige Luft - das war vor vor vorgestern...

Zu meiner Person will ich Euch nicht viel erzählen. Ich finde, dass man sich selbst am  schlechtesten beschreiben kann. Wenn es mal dazu kommen sollte, dass wir uns über den Weg laufen, werdet  Ihr selber herausfinden wer und wie ich bin. Was ich euch verraten kann ist, dass ich 1959 in Witten in einer Zechensiedlung geboren wurde und seit 1978 in Essen an der Ruhr lebe.

Seid 2005 fahre ich, wenn mein Zeitraum es zulässt und bei trockenem Wetter, zwei- drei mal die Woche meine Runde mit meinem Rennrad und in der kühleren Jahreszeit mit meinem Treckingrad. Welche Strecken ich bevorzuge, könnt Ihr unter "Touren und GPS" sehen. Ich probiere immer wieder neue Strecken aus und gegeben falls werden die dann unter GPS & Touren eingefügt. Bei Gelegenheit schieße ich auch ab und zu mal ein Foto. Die Fotos sind unter  "unsere Berge, unser Wasser oder  unser Umland" zu sehen. Oder ich stelle ein paar Daten zu Verfügung, die einem nützlich sein könnten, unter Interessantes oder Tipps & Anregung.

Meine erfassten Touren im Ruhrgebiet belaufen sich zur Zeit auf fast 5.000 KM (Stand 05.17). Vielleicht gibt es ja noch andere Ruhrpottjunkies, die mal mitfahren wollen oder mit denen ich mitfahren kann. Mal zu zweit oder mit mehreren zu fahren, da bin ich der Letzte der "nein" sagen würde. Mir ist es egal welches Geschlecht Interesse zeigt. Ich bin zurückhaltend mit Vorurteile oder abfälligen Bemerkungen, da ich das Gespräch bevorzuge. Urteilen kann man nach dem Gespräch. Hauptsache die Chemie stimmt. Dazu muss ich erwähnen, dass ich keine so genannte Freizeittouren (Bummeltouren) beziehungsweise Biertouren bevorzuge. Ich bin kein Racer, fahre aber gerne recht zügig und das Zügig heißt bei mir im Durchschnitt ca. 25 km/h. Mir ist es egal, ob auf dem Radweg, Straße, bergisch oder flach gefahren wird. Es sollte einfach Spaß machen.

zurück