Die Erzbahntrassen im Ruhrgebiet


Schön, dass zur Schwerindustriezeit viele Zugstrecken für den Güterverkehr im Ruhrgebiet gebaut wurden und diese in der heutigen Zeit nicht mehr genutzt werden. Um die Trassen nicht ganz nutzlos liegen zu lassen, hat man sich dazu entschlossen, die Trassen als Radweg auszubauen. Viele Bahntrassen sind mittlerweile asphaltiert und das ganze Jahr über gut befahrbar.


Die bekanntesten Erzbahntrassen um und in Essen nach Bahntrassen Bartoschek

3.04 Ruhrtalbahn am Baldeneysee
3.05 Grugaradweg Mülheim- Heißen nach Essen- Steele
3.05a Veltenbahn Essen- Steele Ost nach Essen- Freisenbruch
3.05b Essen- Altendorf nach Essen- Borbeck
3.07 Nordsterntrasse
von Zollverein zum Rhein Herne Kanal
3.08 Kray- Wanne Essen- Kray nach Wanne (trifft auf den Weg 3.09)
3.09 Bochum Westpark zum Hafen Grimberg Gelsenkirchen
4.03 Panorama Radweg
Niederbergbahn Essen-Kettwig nach Wülfrath
4.05 Panorama Radweg (Kohlenbahn oder Glückauf-Trasse) Hattingen nach Wuppertal
4.05 Nordbahntrasse einmal durch Wuppertal
RS1 Radschnellweg  von der Uni Essen zum HBF Mülheim